Die Schießerei auf dem Dam in Amsterdam, den 7. Mai 1945

beforeshooting2

Auf dem Dam in Amsterdam haben sich tausende Leute versammelt um das Kommen der Befreier abzuwarten. Um etwa 13.00 Uhr kommt eine Anzahl Panzer der Alliierten vom Rokin auf dem Dam. Es sind die Polar Bears, eine englische Spähtruppeinheit. Schon schnell sitzen die Panzer voll mit niederländischen Feierleute. Von der anderen Seite kommen einige deutschen Fahrzeugen. Beide Gruppen fahren einander entlang vor der Nieuwe Kerk.

 

Ein spannendes Moment, aber da passiert noch nichts. Die Deutschen fahren weg und die Engländer fahren über den Rokin wieder die Stadt aus. Es ist ihnen klar, dass sie sich in einer explosiven Situation befinden. Einige Zeit ist es ruhig bis 15.00 Uhr. Dann erschallen Schüsse von hinter dem Koninklijke Paleis an der Nieuwezijds Voorburgwal. Kurz danach fängt es an. Auf den Dam wird geschossen von BS-Leute einerseits und von Kriegsmarine-Soldaten aus den Groote Club anderseits. Panik bricht aus! Menschen verdrängen sich um weg zu kommen. Nach den ersten Schüssen folgt ein zweiter Salve (BS = Binnenlandse Strijdkrachten (Widerstand)).

Hilfe an den Opfern wird geboten von anwesenden Pfadfindern, Rote Kreuz Helfern und Pflegern. Die Schießerei dauert anderthalb Stunden. Majoor Overhoff von der BS, geholfen von Hauptmann Bergmann, weiß die streitende Partien zu überzeugen die Schießerei zu beenden. Jedenfalls, das ist eine der Geschichte. Es wäre auch möglich, dass die Schießerei beendet wird wegen den Effekten der Bazooka Granaten, die aus dem Paleis auf der Groote Club abgefeuert werden.

Das „Warum“ der Schießerei ist niemals untersucht worden. Auch ist niemals eine Strafverfolgung eingeleitet gegen die Täter. Die deutschen Soldaten werden am 9. Mai 1945 von Kanadiern aus dem Groote Club geholt und nach Deutschland transportiert. Immer dachte man an 19 bis 22 Toten, Man wusste bisher nicht wer die Opfern waren. Wir sind jetzt beschäftigt um die Namen der Opfer zu finden. Kontakte mit Familienangehörigen und Bekannten sorgen für das Gesicht und die Geschichte des Opfers. Das wollen wir in der Website aufnehmen. Die Absicht ist um am 7. Mai 2015, siebzig Jahre nach dato ein Gedänkstette zu enthüllen mit ihren Namen. An den Tag wird jedermann wissen, wer die getöteten Menschen sind.

Wir haben bis jetzt 32 Opfer gefunden. Es gibt mehr Toten, aber wissen noch nicht sicher ob die auf den Dam sind gefallen. Auf der Prüfungsseite dieser Website haben wir einen Aufruf für die Angehörigen und Bekannten der Opfer. Auf der Übersichtsseite mit bewiesen Opfer können Sie mehr detaillierte Information finden, soweit diese bis nun bekannt sind. Auch versuchen wir so viel wie möglich Zeugnisse und Presse-Information in dieser Website aufzunehmen, sowie Material der BS und Daten über damaligen Photographen.

oorlog, oorlogen, Nederland
Verwundeter der Schießerei werden abgeführt. Photograph: unbekannt. Kollektion Nationaal Archief.

Die Zeugnisse, Zeitungsartikel, usw. sind nicht redigiert worden. Wo möglich ist Quellemeldung notiert worden. Möchten wir jemand übergangen haben, entschuldigen wir uns. Doch würden wir es begrüßen, wenn das über email an uns gemeldet wird. Übrigens sind die Zeugnisse von unseren Mitarbeiter der Projektgruppe zum Stande gekommen. Diese Erklärungen dürfen nicht ohne unsere Genehmigung veröffentlicht werden.

Für die Prüfung ist die Stichting Memorial 2015 voor Damslachtoffers 7 mei 1945 gegründet worden. Wir würden es schätzen wenn Sie uns unterstützen. Das Geld ist u.a. notwendig für Prüfung, Wartung der Website und das Monument
Bankdaten:
IBAN: NL10 INGB 0008 1366 85
BIC: INGBNL2A
Auf Name von: Stichting Memorial 2015 voor Damslachtoffers 7 mei 1945
logo-02twitter_16facebook_16emaillogo

 

 

 

Bezogene Berichten:

  • Opfer
  • Gesucht: Angehörigen und Bekannten der Opfer
  • Zeugnisse
  • BS (Binnenlandse Strijdkrachten) (=Widerstand)
  • Photographen
  • Presse

Mit dieser Website versuchen wir jeden, der interessiert ist an unseren Aktivitäten, so vollständig möglich zu informieren. Für Information die trotzdem unvollständig oder unkorrekt sind, nimmt die Stiftung keine Haftung. An der Information kann demnach keine Rechte entnommen werden.

Alle Information dieser Website sowie in Bild als in Text gehört die Stichting Memorial voor Damslachtoffers 7 mei 1945. Die Information darf, wie dem auch, nicht vervielfältigt, veröffentlich oder in automatisierten Bestände gelagert werden, ohne Genehmigung der Stiftung, es sei denn nachdrücklich anders vermeldet.

Die Stichting Memorial voor Damslachtoffers 7 mei 1945 hat alles unternommen um Berechtigter des Archivmaterial zu finden. Wer trotzdem meint Rechte zu besitzen auf das von der Stiftung gezeigte Material, bitten wir freundlich Kontakt aufzunehmen mit der Stiftung.

 

übersetzt von H. van Zwol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.